Ja, kontaktieren Sie mich!

Name

Email

Telefon


Überholverbot gilt auch bei bereits begonnenem Überholvorgang

Die Vorschriftzeichen 276 «Überholverbot für Kraftfahrzeuge aller Art» und 277 «Überholverbot für Kraftfahrzeuge über 3,5 t» der Straßenverkehrsordnung verbieten nicht nur den Beginn, sondern grundsätzlich auch die Fortsetzung und die Beendigung eines bereits zuvor begonnenen Überholvorgangs innerhalb der Überholverbotszone. Dies hat das Oberlandesgericht Hamm mit Beschluss vom 07.10.2014 rechtskräftig entschieden (Az.: 1 RBs 162/14).

 
Verletzte müssen nach Unfall nicht unbedingt auf Polizei warten

Nach einem Autounfall müssen Verletzte nicht immer am Unfallort auf die Polizei warten. Vielmehr dürfen sie sich unter Umständen schnell im Krankenhaus versorgen lassen, ohne sich gleich wegen Fahrerflucht strafbar zu machen. Das ergibt sich aus einem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 27.08.2014 (Az.: 4 StR 259/14). 

 
Einwendungsdurchgriff bei sogenannter "0%-Finanzierung"

Der für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat für einen in der ersten Jahreshälfte 2011 geschlossenen Darlehensvertrag entschieden, dass ein Verbraucher, der einen Kauf durch einen verbundenen, unentgeltlichen Darlehensvertrag (sogenannte "0%-Finanzierung") finanziert, Gewährleistungsrechte, die ihm wegen Mängeln der gekauften Sache gegen den Verkäufer zustehen, dem Anspruch des finanzierenden Kreditinstituts auf Rückzahlung des Darlehens nicht entgegenhalten kann (XI ZR 168/13 - Urteil vom 30.09.2014).

Weiterlesen...  
Reisebestätigung muss nicht die genauen Flugzeiten enthalten

Ein Reiseveranstalter darf in einer Reisebestätigung davon absehen, genaue Uhrzeiten für Hin- und Rückflug anzugeben. Die Angabe «Genaue Flugzeiten noch nicht bekannt!» ist nicht zu beanstanden. Dies hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 16.09.2014 entschieden (Az.: X ZR 1/14).

 
Keine Verpflichtung des Beifahrers, vor Fahrerwechsel auf Beschilderung zu achten.

Das OLG Hamm hat am 18.06.2014 entschieden, dass der Bei- oder Mitfahrer eines Kraftfahrzeuges grundsätzlich nicht verpflichtet ist, auf Verkehrsschilder zu achten.

Weiterlesen...  
Start ANWÄLTE

Erfahren. Verdient. Leidenschaftlich.

Unsere Mannschaft – bestens für Sie aufgestellt.

Bitte klicken Sie auf den Kopf der Person für weitere Informationen


Ein Team aus Fachanwälten in Aschaffenburg und Frankfurt am Main, das für Ihre berechtigten Interessen kämpft: Wir geben alles für jedes Mandat, auf Basis langjähriger Erfahrung und steter Weiterbildung. Sachkundig. Wohlüberlegt. Zielorientiert.


Wir versprechen Ihnen: Unsere Fachanwälte und Rechtsanwälte verdienen Ihr Vertrauen. Auf obigem Bild sehen Sie die bei Feldmann, Klug & Partner, Fachanwälte Aschaffenburg und Frankfurt am Main, tätigen Juristen: Dr. Hajo H. Feldmann, Herbert E. Klug, Björn J. Feldmann, Oliver Kranz, Axel Schwab, Monika Pfarr und Dr. Lothar Staab.


Wir sind erfahrene Juristen, spezialisiert und mit langjähriger Praxis in unseren jeweiligen Rechtsgebieten. Ein Vorteil für Sie – wir haben immer den für Sie passenden Rechtsexperten in unserer Kanzlei in Aschaffenburg und Frankfurt am Main.


Immer am Ball für Sie

Jeder einzelne von uns bleibt in seinem Fachgebiet jederzeit auf der Höhe der Zeit. Alle Anwälte der Kanzlei in Aschaffenburg und Frankfurt am Main sind durch ständige Fortbildung immer auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung in ihren jeweiligen Fachgebieten. Und last but not least: Wir arbeiten täglich mit Ihnen und bleiben dadurch durch unsere tägliche anspruchsvolle Arbeit für Sie als Anwälte in Aschaffenburg und Frankfurt am Main auf dem Laufenden. Damit Sie sich auf unsere Kompetenz verlassen können.


Noch ein Wort zur Abrechnung unserer Leistungen

Je nach den Anforderungen des jeweiligen Mandats fällt – gemäß der gesetzlichen Gebührenordnung – die Vergütung unserer Leistungen aus. Auf Wunsch können wir zudem eine Abrechnung auf Stundenhonorarbasis, ein Festhonorar oder einen Monatsbetrag im Rahmen eines Beratervertrags anbieten.



SEKRETARIAT FFM

Kaiserstraße 50
60329 Frankfurt

Tel.: + 49 (69) 24 00 459-​00
Fax: + 49 (69) 24 00 459-​11
E-​Mail: per Formular

SEKRETARIAT AB

Friedrichstraße 15
63739 Aschaffenburg

Tel.: + 49 (6021) 3501-​0
Fax: + 49 (6021) 3501-​11
E-​Mail: per Formular




 
Deutsch (DE-CH-AT)
Was können wir für Sie tun?
ANSPRECHPARTNER

Dr. Hajo H. Feldmann
Gesellschaftsrecht
Steuerrecht
Steuerstrafrecht
Unternehmer-Erbrecht
Unternehmensnachfolge
Vermögensnachfolge
Insolvenzrecht
Unternehmenssanierung
Liquidation
Kaufrecht
Werkvertragsrecht

Herbert E. Klug
Arbeitsrecht
Bank- & Kapitalmarktrecht
Wettbewerbsrecht

Björn J. Feldmann
Erbrecht
Erbschaftssteuerrecht
Testamentsvollstreckung
Handelsrecht
Handelsvertreterrecht
Gesellschaftsrecht
Insolvenzrecht
Unternehmenssanierung

Oliver Kranz
Arbeitsrecht
Strafrecht
Reiserecht
Verkehrsrecht, insbesondere Unfallrecht
Forderungsmanagement

Axel Schwab
Baurecht
Architektenrecht
Werkvertragsrecht
Mietrecht
Kaufrecht
Allgemeines Zivilrecht
Forderungsrecht
Reiserecht

Monika Pfarr
Familienrecht

Dr. Lothar Staab
Wirtschaftsrecht
Gesellschaftsrecht
Insolvenzrecht
Unternehmenssanierung
Handelsrecht

Die App mit Antworten und Hilfe bei Fragen im Straßenverkehr


Eine Beschreibung und Screenshots können Sie sich bereits hier ansehen.